Wichtige Infos zu den Masern


Aufgrund der aktuellen Diskussionen in den Medien zitieren wir hier eine EMail von der Amtsärztin Frau Dr. Basenach zum Thema Masern (aktuell ist in unserer Schule kein Fall von einer Masernerkrankung bekannt):

 

Aktuelle Information über Masern

Wie Sie in der Presse lesen konnten, wurden in den letzten Wochen mehrere Fälle von Masern in Landau und Umgebung gemeldet. Masern sind nicht harmlos und können bleibende Schäden hinterlassen. Besonders gefährlich ist die Infektionskrankheit für Schwangere und Kinder. Masern sind ansteckend, bevor der typische Hautausschlag zu sehen ist. Weitere Anzeichen der Erkrankung sind Fieber, Husten oder Bindehautentzündung. Typisch ist ein fleckförmiger Befall der Mundschleimhaut. Wenn derartige Symptome auftreten, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Wichtig ist es, vor dem Arztbesuch oder dem Besuch einer Notaufnahme anzurufen, um Kontakte im Wartebereich zu vermeiden. Das Risiko, als Kind an einer Maserninfektion oder deren Komplikationen zu sterben liegt zwischen 1:1000 und 1:500, das ist ein sehr hohes Risiko. Dazu kommen Folgeerkrankungen z. B. bleibende neurologische Störungen nach Hirn- und Hirnhautentzündungen. Zudem ist das Immunsystem während und nach der Krankheit vorübergehend geschwächt.

 

Bitte lassen Sie Ihren Impfschutz und den Ihres Kindes überprüfen wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie und Ihr Kind gegen Masern geschützt sind und lassen Sie ggf. fehlende Impfungen nachholen.

 

Bei Fragen können Sie sich gerne an Ihren Haus- oder Kinderarzt wenden oder an Ihr Gesundheitsamt unter der Telefonnummer: 06322-9617001.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Silke Basenach

Amtsärztin

Gesundheitsamt Neustadt, Kreisverwaltung Bad Dürkheim

Teile den Beitrag...
Share on Facebook
Facebook
0Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print
Email this to someone
email