Wie versprochen: Die Plakate…


Da ich (wie so viele momentan) leider länger krank war, kann ich erst jetzt meine Ankündigung umsetzen. Hier findest du die beiden Plakate unserer Jufo-Teilnehmer als Download:

Gibt’s für Kresse krasse Getränke? (von Julia, Ly Anh und Dafina)

Ist Smartphone-Strahlung schädlicher als WLAN-Strahlung? (von Kristine, Nils und Robin)

Du kannst natürlich auch einfach die Plakate rechts neben dem Beitrag dir anschauen (klicke auf den kleinen Pfeil um das nächste Plakat zu sehen)

Sensationelle Leistung – gefährliche Smartphones?


Auch dieses Jahr haben uns wieder zwei Jugend forscht Gruppen am Wettberwerb vertreten. Da wir die einzige Realschule plus am Jufo Wettberwerb in Frankenthal waren, ist dies unser erster Erfolg. Die Krönung war aber die Jufo Gruppe mit Kristine, Nils und Robin. Die 3 erforschten ein spannendes Thema was uns alle betrifft:

Ist Smartphone Strahlung gefährlich????

Die Gruppe hat über mehrere Monate Versuche zu diesem Thema gemacht und erforschte erschreckende Ergebnisse!!!!! Das Plakat der Gruppe werde ich nächste Woche vor dem Lehrerzimmer ausstellen und auch hier veröffentlichen. Dann kannst du selbst nachlesen, was die 3 erforscht haben!

Mit ihrem Projekt haben sie den 3. Platz gewonnen!!!!

Julia, Ly Anh und Dafina erforschten, ob  es bessere „Getränke“ für Kresse gibt, als Wasser. Auch ihr Plakat werde ich ausstellen und hier veröffentlichen. So könnt ihr nachlesen, ob ihr ab sofort eure Zimmerpflanzen besser mit etwas anderem gießt.

Jugend forscht – Jetzt wird es spannend


Für Selime und Anostelle (beide aus der 10b) wird es im Februar spannend. Die beiden wurden zum Wettbewerb in Bitburg eingeladen. Sie messen sich dort mit ihrem Projekt „WWW – Pflanzen“ gegen andere Jungforscher. Als Realschülerinnen können die beiden dadurch jetzt schon einen Riesenerfolg für sich verbuchen, da auf solchen Wettbewerben erfahrungsgemäß nur Gymnasiasten und Studenten zu finden sind. Für Ihre Bewerbung ist dies eine (fast) einzigartige Aufwertung! Alles was nun kommt ist für die beiden Bonus und eine Erfahrung fürs Leben!

Viel Erfolg euch beiden und alle anderen drückt am 19.02. die Daumen!

Das Projekt wurde von Frau I.Müller betreut.