Jugend forscht – Bericht zum Wettbwerb in Bitburg


Auch dieses Jahr kann unsere Jugend forscht AG wieder einen großen Erfolg für sich sprechen lassen. Selime und Anostela konnten mit Ihrem Thema „WWW-Pflanzen“ den 3.Platz im Fachbreich Biologie erreichen. Sie untersuchten, ob die WLAN – Strahlung das Pflanzenwachstum beeinflusst. Nächste Woche wird unsere Webjournalismus AG die beiden interviewen und ihr erfahrt dann hier das Ergebnis.

Die Konkurrenz war wie jedes Jahr groß. Im Fachbereich Biologie gab es insgesamt 6 Stände. Davon waren 4 von Abiturienten, ein Student und unsere beiden Mädels.

Der Wettbewerb in Bitburg war toll organisiert nur war es eine lange Autofahrt bis wir dort waren. Um 8 Uhr begann der Aufbau. Ab 8:30 Uhr befragte die Jury die einzelnen Teilnehmer. Nach dem Mittagessen kamen dann viele interessierte Menschen, die sich die Stände anschauten. Selime und Anostela waren fast ununterbrochen am Reden und Präsentieren. Viele Leute waren überrascht von dem Ergebnis und führten lange Gespräche mit den beiden Jungforscherinnen. Die beiden wollen nach der 10. Klasse aufs Gymnasium gehen. Angst vor Vorträgen und Präsentationen brauchen sie jetzt sicher nicht mehr zu haben.

 

Ab 16:30 Uhr begann dann die Feierstunde und die Spannung stieg. Als endlich der Fachbereich Jugend forscht – Biologie dran kam, war Frau I.Müller, die die beiden betreut hat, mindestens so aufgeregt wie die beiden selbst. Als es plötzlich hieß „Der 3. Platz geht an…“ und Selime und Anostela noch nicht aufgerufen wurden, war es uns klar: DIE BEIDEN SIND PLATZIERT. Zusätzlich haben sie noch einen Sonderpreis erhalten.

Mit dem Preisgeld wollen die beiden übrigens groß shoppen gehen.

Viele Fotos von dem Tag findet ihr in unserer Galerie und einen Bericht über das Projekt der beiden folgt in den nächsten Tagen.

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch auch von mir. Ich bin stolz auf euch und wie ich es schon gesagt habe beweist es wieder, welches Potential in unserer Schule schlummert.

Ich hoffe, dass sich viele daran ein Beispiel nehmen und im nächsten Durchgang wieder einige von euch für die Jugend forscht AG anmelden werden. Ich mache einen Aushang wenn es soweit ist!

M.Müller

Teile den Beitrag...
Share on Facebook
Facebook
0Tweet about this on Twitter
Twitter
Print this page
Print
Email this to someone
email